Studierende der RUB, die den Sozialbeitrag nicht aufbringen können, haben ab den 20.01.2021 die Möglichkeit einen Antrag auf Übernahme des Sozialbeitrages zu stellen. 

Aufgrund der eingeschränkten Maßnahmen wegen Corona kann zur Zeit nur per E-Mail: sozbeitrag@asta-bochum.de einen Antrag gestellt werden. Ihr bekommt dementsprechend die Formulare zugesendet.

Die Antragsfrist ist der 26.02.2021. Weitere Informationen sind im  Flyer Sozialbeitragsübernahme SoSe 2021 deutsch zu entnehmen.

The students of RUB who are unable to pay the semester contribution have the opportunity to apply for the semester contribution from 20.01.2020

Due to Corona, the applications can currently only be submitted by email: sozbeitrag@asta-bochum.de . The Applications – Forms will then be sent by email.

The Deadline for apply is 26.02.2021. Futher Information can be found in the  Flyer Sozialbeitragübernahme SoSe 21 englisch.

Die AStA-Sozialberatung ist die erste Anlaufstelle für jeden Studierenden, der zur Studienfinanzierung und sonstigen sozialen Angelegenheiten Fragen hat.

Falls ihr zu Hause keinen funktionierenden Computer oder Laptop habt und ihr seid bedürftig, dann habt ihr die Möglichkeit einen Laptop für ein Semester auszuleihen. Schreibt mir einfach eine E-Mail, dann bekommt ihr entsprechende Formulare usw. zugesendet.

Studierende Eltern, die sich an der Ruhr-Universität Bochum immatrikulieren und die sich am Anfang ihres Studiums finanziell überbrücken müssen, können einen Antrag auf Sozialbeitragsübernahme stellen.

Unter anderem können studierende Eltern, die in der Endphase ihres Studiums befinden, in der Sozialberatung einen Antrag zur Vergabe eines Stipendiums stellen. Die Stipendien werden von dem Verein „Spielraum e.V.“ vergeben, so dass die Sozialberatung nicht über die Bewilligung entscheidet. Eine persönliche Vorsprache ist zur Antragstellung erforderlich.

Außerdem stellt die Sozialberatung die Annahmestelle für Anträge an den Verein „Hilfe für ausländische Studierende in Bochum e.V.“ dar. Der Verein gewährt Studierenden, ohne deutsche Staatsangehörigkeit oder diesen nach den europäischen Verträgen Gleichgestellten, einmalige Hilfen zum Lebensunterhalt, wenn sie diesen nicht selbst bestreiten können. Für eine Antragsstellung ist eine persönliche Vorsprache erforderlich. Bitte bringen Sie zur Antragsstellung folgende Unterlagen mit:

  • Aktuelle Studienbescheinigung (ab dem vierten B.A.-Fachsemester und dem dritten M.A.-Fachsemester: Bescheinigung über den bisherigen Studienverlauf)
  • Vollständige Kontoauszüge aller Konten der letzten drei Monate
  • Bescheinigung über Schulden
  • Mietvertrag, soweit die Mietzahlung nicht aus den Kontoauszügen ersichtlich ist
  • Verdienstbescheinigungen
  • Alles, was geeignet ist, sich ein zutreffendes Bild von Ihrer derzeitigen finanziellen Lage zu machen

Wenn möglich bitte in Kopien.

Die Annahmestelle entscheidet nicht über die Bewilligung der Anträge. Dies ist Aufgabe des Vereinsvorstands, der hierzu ca. alle sechs Wochen eine Sitzung abhält.

Unter anderem können bedürftige Studierende auch Mensamarken beantragen, um in der Mensa ein warmes Mittagessen zu bekommen. Um die Mensamarken zu erhalten, ist eine vorherige Antragsstellung bei der Sozialberatung erforderlich. Es werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Aktuelle Studienbescheinigung
  • Vollständige Kontoauszüge aller Konten der letzten drei Monate. Vom aktuellen Monat wird auch die Umsatz-Übersicht akzeptiert.

Soweit der Antrag genehmigt wurde, fällt für die Studierenden nur ein kleiner Obolus an, um die Mensamarken zu erhalten.

Studierende der RUB, die den Sozialbeitrag zur Rückmeldung nicht aufbringen können, haben die Möglichkeit die Übernahme des Beitrages zu beantragen.

Dafür gibt es zu Sommer- und Wintersemester besondere Antragsphasen und extra Öffnungszeiten. Diese werden speziell auf der Homepage des AStA’s bekannt gegeben.

Auch weitere Informationen welche Unterlagen für eine Antragsstellung benötigt werden, wann die Antragsfristen sind, und welche weiteren Voraussetzungen erfüllt sein müssen usw., werden auf der Homepage bekannt gegeben.

Die Beratung und die Antragsstellungen können in Deutsch oder in Englisch durchgeführt werden. Die Sozialberatung befindet sich im Erdgeschoss des Studierendenhauses.

Aktuell kann lediglich via Telefon oder E-Mail beraten werden.

 

Bitte beachtet folgende Hinweise:
Corona Merkblatt für Studierende der Ruhr Uni.

Please note the following:
Corona leaflet for students of the Ruhr Uni.

KEINE ANTRAGSSTELLUNG, nur Beratung!

Kontakt

Antje Westhues
Studierendenhaus SH 018
Universitätsstraße 150
44801 Bochum

Telefon: 0234/ 32 23 05 0
E-Mail: sozialberatung@asta-bochum.de
Kontaktformular

Sprechzeiten

Montags von 11:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Mittwochs von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr