Studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft

Veröffentlicht:
Bezeichnung: Unterstützung für quantitative Haushaltsbefragung zum Thema Antibiotikaresistenz
Anbieter: Zentrum für Entwicklungsforschung, Universität Bonn
Internetseite des Anbieters: https://www.zef.de/onehealth.html
Vorraussetzungen: Eingeschriebene/r Student*in, Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, Kommunikationsstärke und Zuverlässigkeit
Einstellung ab: Anfang Februar 2020
Einstellungsdauer: 2 Monate
Ort der Arbeitsstätte: Dortmund
Entlohnung: Variiert für SHK und WHF, Bezahlung nach universitätsinternem Tarif
Bewerbungsunterlagen: Anschreiben und Lebenslauf
Mail: d.schmiege@uni-bonn.de
Telefon:
Stelle an der RUB: nein

Im NRW Forschungskolleg „One Health und urbane Transformation“ beschäftigen sich 13 Doktoranden mit aktuellen Themen aus dem Bereich Gesundheit in vier Metropolregionen in Brasilien, Ghana, Indien und Deutschland. Die Ruhr Metropole ist das Untersuchungsgebiet in Deutschland.

In einem der Forschungsprojekte geht es um das Thema Antibiotikaresistenz und die Verbreitung von multiresistenten Bakterien im Abwasser. Diese Studie soll durch eine quantitative Haushaltsbefragung ergänzt werden, wobei es dort um Antibiotikabenutzung, Risikowahrnehmung und mögliche Risikofaktoren geht.

 

Zur Unterstützung und Durchführung dieser Umfrage sucht das Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn mehrere studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte für den Zeitraum Februar 2020 bis einschließlich April 2020 (2 Monate).