Sozialbeitragsübernahme

Studierende der RUB, die den Sozialbeitrag zur Rückmeldung – insbesondere das Semesterticket – nicht aufbringen können, haben die Möglichkeit, die Übernahme des Beitrages zu beantragen.

Antragstellung und Bearbeitung für das Sommersemester 2018 ist ausschließlich zu den unten genannten Zeiten persönlich beim Vorstand der Studierendenschaft möglich.

Antragsteller*innen müssen die Voraussetzungen einer Erstattung durch geeignete Unterlagen und Nachweise belegen und glaubhaft machen.

Sprechzeiten nutzen!
Erfahrungsgemäß wollen sehr viele Studierende in den letzten drei Tagen ihre Anträge auf Sozialbeitragsübernahme stellen: Dies führt bei den Antragstellenden zu langen Wartezeiten und bei der Antragsempfängerin bzw. bei dem Antragsempfänger zu zeitlichen Engpässen. Darum empfehlen wir dringend, die gesamten unten genannten Zeiten zur Antragstellung zu nutzen.

Und bitte nicht auf dem letzten Drücker!!!!

Die Frist der Antragsabgabe ist der Freitag den 09.03.2018!!!

Geeignete Unterlagen

  • Aktuelle Studienbescheinigung
  • unerlässlich (!) sind laufende Kontoauszüge der letzten 3 Monate (keine Umsatzübersichten!, Alle Konten) mit Kontoständen ca. alle 3 Wochen (Kontoauszüge sind die verbindlichen Erklärungen von der Sparkasse / Bank über das Girokonto)
  • Personenstandsurkunden, z.B. Geburtsurkunden der Kinder, Reisepass, Aufenthaltstitel, Personalausweis
  • Mietvertrag oder letzte Mieterhöhungsverlangen
  • Nachweise über die Krankenversicherungsbeiträge und evtl. GEZ-Rechnung, Rechnung des Internetanschlusses
  • Einkommensnachweise / Lohnabrechnungen aus dem Jahr 2017 und 2018 sowie der Antragsbescheid aus dem letzten Semester
  • letzter BAföG-Bescheid – auch Ablehnungsbescheid
  • bei Schulden: aussagekräftige Belege in ununterbrochener Serie

…und alles, was zur Darlegung der Not-Situation geeignet ist!

Die Anträge werden zunächst gesammelt. Alle Antragssteller*innen erhalten einen Bescheid über die Behandlung ihres Antrages. Leider können wir immer nur einer begrenzten Anzahl von Studierenden helfen. Das Antragsverfahren mit seiner großen Zahl von Nachweisen soll aber eine möglichst gerechte Verwendung der Mittel sicherstellen. Wir bitten ggf. um Verständnis für die damit verbundenen Umstände.

Der AStA übernimmt keinerlei Gewähr für eine rechtzeitige und ordnungsgemäße Rückmeldung.