Aus studentischer Perspektive Lehre und Lernen mitgestalten!

Als Studierende seid ihr die Expert:innen, wenn es um gute Lehre, gute Lernbedingungen und -methoden geht!

Wir als AStA setzen uns dafür ein, dass diese studentische Expert:innenperspektive ernstgenommen wird und wir zu einer Universität werden, an der sich Hochschullehre immer nach den Lernzielen und -bedürfnissen der Studierenden ausrichtet und  Studierende sich aktiv in die Gestaltung der Hochschullehre einbringen können.

Leitbild Lehre

Die RUB verfügt über ein Leitbild Lehre. Das heißt, ihr als Studierende könnt von der Lehre an der RUB erwarten, dass sie diesem Leitbild entspricht. Wenn immer ihr also den Eindruck habt, dass die Lehre in der Praxis stark von diesem Leitbild abweicht, könnt ihr euch auf das Leitbild berufen und auf die dort ausgerufene Qualität der Lehre bestehen.

Mitarbeit in Gremien

Es gibt an der RUB zahlreiche Gremien, in denen ihr die Möglichkeit habt, die Lehre und die Lernbedingungen mitzugestalten. Direkt in eurem Fach über den Fachschaftsrat und die Gremien, an denen dieser beteiligt ist, an der Fakultät über den Fakultätsrat und dessen Untergremien, hochschulweit über die Universitätskommission für Lehre , die FachschaftsvertreterInnenkonferenz (FSVK) und natürlich den AStA.

Selber Lehre machen

Darüber hinaus könnt ihr auch die Lehre selbst in die Hand nehmen, sei es als Tutor:innen in eurem Fach oder als Initiator:innen eines studentischen Initiativprojekts. Manche dieser Projekte, wie die studentische Ringvorlesung HERMAION oder das Methodenzentrum, sind mittlerweile verstetigt worden und haben so nachhaltigen Einfluss auf die Lehre und das Lernen an der RUB.

RUBucation Festival

Aktuell steht im Sommersemester 2020 das erste RUBucation-Festival für Lehre und Lernen an. Das Festival organisieren wir vom AStA gemeinsam mit dem Dezernat 1 sowie den Projekten inStudies und Elli. Am 24. und 25. Juni steht die Uni ganz im Zeichen von Lehre und Lernen. Es sollen Beispiele gelungener Lehre gezeigt werden und es wird die Möglichkeit geben über all die Themen zu sprechen, die euch in Sachen Lehre und Lernen unter den Nägeln brennen. Ihr könnt Themenvorschläge einreichen und damit mitbestimmen, welche Themen auf die Agenda kommen. Es ist außerdem auch für Studierende möglich eigene Beiträge für das Festival einzureichen.