CETA- trojanisches Pferd oder Wirtschaftsförderung?

Veröffentlicht am

Diskussion mit Saida Ressel (DGB) und Alexander Felsch (Unternehmerverband NRW)

CETA – Die kleine Schwester von TTIP oder auch das trojanische Pferd, wie es von Kritiker*innen genannt wird, wurde von der Europäischen Union und Kanada im Oktober unterzeichnet. 

Bringt das Freihandelsabkommen einen wirtschaftlichen Aufschwung? Oder geht es bloß um die Durchsetzung der Interessen von Großkonzernen? Können Staaten wegen neuer Gesetze, die zur Profitminderung der Konzerne beitragen, jetzt verklagt werden? Wer sitzt im CETA-Ausschuss? Baut sich durch die rechtlich bindenden Beschlüsse die Demokratie selbst ab?
Ist CETA wirklich ein trojanisches Pferd, aus dem bald die übermächtigen Großkonzerne und Monopolisten gestürmt kommen?

 

Wann? Am Mittwoch, 14.12.2016

Wo? Im HGC 30

Von wann bis wann? Von 18:30- 20:00 Uhr