Redakteur*in für die :bsz gesucht

Veröffentlicht am

Jobbeschreibung: Die Bochumer Stadt- und Studierendenzeitung :bsz ist die älteste regelmäßig erscheinende Studierendenzeitung Deutschlands. Sie artikuliert und fördert nicht nur studentische Interessen, sondern informiert auch über studentische Initiativen sowie Vertretungen in gegebenenfalls kritisch-solidarischer Weise und in grundsätzlich gleichberechtigter Zusammenarbeit mit anderen sozialen Bewegungen.

Es ist ihr Anspruch, politische und kulturelle Prozesse an der Universität im Kontext gesamtgesellschaftlicher Entwicklungen darzustellen. Sie erscheint wöchentlich, in der vorlesungsfreien Zeit 14-tägig und ohne Kooperation mit anderen Zeitungen. Herausgegeben wird die :bsz von der Studierendenschaft der RUB.

Aufgaben: Als Redakteur*in bei der Bochumer Stadt- und Studierendenzeitung :bsz arbeitest Du gleichberechtigt im Team mit den anderen Redakteur*innen. Du planst gemeinsam mit uns die einzelnen Ausgaben, recherchierst Material, Fakten und Bildmaterial, schreibst Artikel, layoutest und bist in die Organisation des Produktionsablaufs sowie in die Onlineredaktion und die Öffentlichkeitsarbeit involviert.

Vergütung: Für die Mitarbeit wird ein Honorar von 77€ pro Ausgabe bezahlt. Zuzüglich erhalten die Redakteur*innen ein Zeilengeld von 4€ pro 500 geschriebenen Zeichen, jedoch maximal 36€ pro Artikel, und ein Fotohonorar von 10€ pro erschienenem Foto.

Du bist interessiert?
Wir freuen uns auf eine aussagekräftige Bewerbung, die Du bitte bis zum 1.12.19 per PDF an folgende E-Mail-Adresse sendest:  bewerbung@asta-bochum.de