Informationen zum VRR- und NRW-Semesterticket

***Neueste Informationen***

Liebe Studierende der RUB, 

uns erreichen täglich Nachrichten, dass der Studierendenausweis (mit Aufdruck "Gültig bis zum 30.09.2018") nicht mehr gültig sei. Dies ist eine Fehlinformation. Der Studierendenausweis ist bis zur Exmatrikulation gültig. 

Man muss jedoch ab dem 01.10.2018 das Semesterticket (NRW und VRR sind beide in derselben Datei) ausgedruckt, oder als PDF mit sich führen. Zudem muss man die aktuelle Studienbescheinigung ebenfalls ausgedruckt oder als PDF dabei haben. Dies gilt für alle Studierende der RUB. 

Falls du dich nicht über e-campus (https://www.ruhr-uni-bochum.de/ecampus/ecampus-webclient/index.html) anmelden möchtest, besuch diese Seite für das e-Ticket (https://nrw-ticket.uv.ruhr-uni-bochum.de/Login.aspx). Dies kannst du ausdrucken oder als PDF auf deinem Mobiltelefon herunterladen.

 

Wenn du dein NRW Ticket als Bild oder PDF auf dem Handy vorzeigen kannst, dann ist es als Ticket gültig. Allerdings müssen "bestimmte Ticketmerkmale (z.B. Barcode, Name, Geburtsdatum, etc.) in einer Größe (Barcodegröße mindestens 2,5cm x 2,5 cm)" dargestellt werden. Weiterhin bist du dafür verantwortlich, dass dein Mobiltelefon die Informationen anzeigt. Wenn der Akku leer ist oder es sonstige technische Störungen bei der Kontrolle gibt, dann wird dies wie eine Fahrt ohne gültiges Ticket behandelt. Mehr dazu unter: https://www.ruhr-uni-bochum.de/studierendensekretariat/studium/ticket.html.de 

 

 

Informationen bis zum 30.09.2018   

***Nutzungsmöglichkeit und Bedingungen des SemesterTickets***

Das Semesterticket für den VRR ist dein NRW- und VRR-Ticket.

Das Semesterticket gilt im gesamten VRR-Gebiet und es können alle Verkehrsmittel (Nahverkehrszüge 2. Klasse, Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen, Schwebebahnen, Hochbahnen) benutzt werden.

IC/EC, ICE, dürfen grundsätzlich nicht benutzt werden, es sei denn diese Züge werden aufgrund außergewöhnlicher Verspätungen der REs und RBs für VRR-Tickets freigegeben. Für Fahrten außerhalb des VRR gilt das NRW-Ticket, welches mitgeführt werden muss. Dieses ist nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass, Führerschein) gültig. Zudem müssen alle Studierende eine aktuelle Studienbescheinigung mit sich führen.

VRR Informationen zum Semesterticket

 

Fahrradmitnahme

Du kannst im VRR mit deinem Semesterticket zu den freigegebenen Fahrradmitnahmezeiten kostenlos ein Fahrrad mitnehmen. Beachte dazu folgende Hinweise:

In allen zum VRR-Tarif zugelassenen Zügen mit Gepäckwagen / Gepäckabteil von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss.

In S-Bahnen, RegionalExpress (RE), RegionalBahn (RB) sowie allen übrigen zum VRR-Tarif zugelassenen Zügen ohne Gepäckwagen / Gepäckanteil: Ganztätig.

In Stadtbahnen, Straßenbahnen und Omnibussen: Ganztägig

Diese Regelung gilt seit dem WiSe 15/16 für den gesamten VRR, außerhalb des VRR-Bereichs muss ein Zusatzticket gekauft werden.

Personenmitnahme

Weiterhin ist es möglich kostenlos eine weitere Person mitzunehmen. Die Personenmitnahme ist jedoch nur werktags ab 19 Uhr und an Wochenenden, an Feiertagen und am 24.12. und 31.12. ganztägig im gesamten VRR-Gebiet möglich.

VRR Informationen

VRR Betriebschluss

Wann gilt das Semesterticket genau?

Das kombinierte Ticket ist jeweils gültig vom 01.04 bis zum 31.09 für ein Sommersemester und vom 01.10 bis zum 31.03. für ein Wintersemester. Also denk daran, dich rechtzeitig zurückzumelden und den Fahrausweis verlängern zu lassen.

Falls du dein Ticket vergessen hast und kontrolliert wirst, so gilt dies nicht als Schwarzfahren. Du musst später dein Semesterticket vorzeigen und eine Verwaltungsgebühr von 7 Euro zahlen.

Schlichtungsstelle

Bei Problemen rund um den Nahverkehr schaltet sich auf Anfrage die Schlichtungsstelle Nahverkehr ein. Die Schlichtungsstelle Nahverkehr ist eine unabhängige Einrichtung, die aus Mitteln des Landes NRW sowie aus Beiträgen der Vereinsmitglieder finanziert wird. Dem Verein gehören die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen sowie Verkehrsunternehmen aus Nordrhein-Westfalen an. Die Schlichtungsstelle wird kostenlos tätig und schlichtet außergerichtliche Streitigkeiten zwischen Verkehrsunternehmen und Fahrgast.

Ihr erreicht die Schlichtungsstelle unter 0211/3809380 oder

info@schlichtungsstelle-nahverkehr.de

http://www.schlichtungsstelle-nahverkehr.de/UNIQ128038990130085/doc12270A.html

VRR-Bereich:

VRR-Bereich

Es gelten folgende Regelungen in benachbarten Tarifzonen

Im VGM-VRL: ÖPNV-Verkehrsmittel können genutzt werden bis zum Wohnort. (schnellste Verbindung, keine DB-Züge)

Im VRS: ÖPNV-Verkehrsmittel können genutzt werden bis zum Wohnort. (schnellste Verbindung, auch DB-Nahverkehr)

Wenn du das ausgedruckte kombinierte NRW und VRR-Semesterticket dabei hast, bist du auch in diesem Bereich mobil und darfst auch ganz normal in den DB-Zügen fahren.

Geltungsbereich des Semestertickets im VRR

Das VRR Semesterticket auf der Karte gekennzeichneten Bereich. Zudem umfasst das VRR-Gebiet sechs angrenzende holländische Städte. Studierende der RUB können mit dem VRR-Ticket kostenlos nach Venlo fahren. Für den Besuch der nördlichen holländischen Gemeinden Nijmegen, Millingen a.d. Rijn´s-Heerenberg sowie Arnheim und Zevenaar wird lediglich ein ZusatzTicket benötigt. 

Beachte, dass dein Studierendenausweis kein VRR-Ticket mehr ist und du das NRW/VRR-Ticket stets mit dir führen musst.  Auch musst du eine stets eine aktuelle Studienbescheinung vorzeigen können. 

Regelungen für Urlaubssemester, Menschen mit Behinderungen und soziale Härte

Alle, denen es Schwierigkeiten bereitet, den Semesterbeitrag zu bezahlen, möchten wir auf die Möglichkeit hinweisen, den Härtefallfonds des AStA in Anspruch zu nehmen. Informationen hierzu bekommt ihr von unserer Sozialberatung, Frau Westhues :sozialberatung@asta-bochum.de sowie im AStA-Sekretariat.

Ausgenommen von der Pflicht zur Entrichtung des Semesterticket-Beitrages sind Gast- und Zweithörende, Studierende im Urlaubssemester, Menschen mit Behinderungen und entsprechenden Marken im Schwerbeschädigten Ausweis, die sowieso schon frei fahren können oder aufgrund ihrer Behinderung den ÖPNV nicht nutzen können, oder Studierende, die sich aus Studiengründen nachweislich außerhalb des Gültigkeitsbereiches NRW aufhalten.

Bei Urlaubsemester, Gast- Zweithörenden und Menschen mit Behinderungen wird von vornherein nur der ermäßigte Semesterbeitrag erhoben (Nachweise sind bei der Einschreibung bzw. Rückmeldung vorzulegen). Studierende, die sich nachweislich (z.B. Praktikum) außerhalb NRW aufhalten, bekommen ihren Semesterticket-Beitrag im AStA auf Antrag erstattet.

Wichtiger Hinweis zur Erstattung des anteiligen Semesterbeitrages: 

Mails immer an:

sekretariat@asta-bochum.de

 

IMMER benötigte Unterlagen:

  • Antrag auf Erstattung
  • Aktuelle Studienbescheinigung
  • Kontoübersicht des STUDIERENDENSEKRETARIATS (ein Kontoauszug vom eigenen Konto reicht nicht!) oder Auszug aus dem eCampus ( als Nachweis, das der Sozialbeitrag bezahlt wurde.)

Zusätzlich je nach Erstattungsgrund:

- Bei Wohnort außerhalb von NRW
Nachweis über den Wohnort, z. B. Meldebescheinigung aktuell oder Ausweiskopie vorne und hinten

- Bei Exmatrikulation
Exmatrikulationsbescheinigung

- Urlaubssemester
Bescheinigung Urlaubssemester

- Auslandssemester, Praktikum im Ausland oder außerhalb NRW
Unterlagen über den

Auslandsaufenthalt/das Auslandspraktikum/ das Praktikum außerhalb NRW mit genauen Datumsangaben
 

Abgabefristen der erforderlichen Unterlagen in unserem Sekretariat sind:

  • Für das Wintersemester der 15.03.
  • Für das Sommersemester 15.09.

Danach kann leider keine Erstattung mehr stattfinden, da danach die Abrechnung mit den Verkehrsunternehmen erfolgt.

Die zu erbringenden Nachweise sind uns von den  Verkehrsunternehmen vorgegeben, welche prüfen, was wir erstatten.

Du kannst uns gerne immer alles per Mail schicken und auch Unterlagen vom Studierenden Sekretariat per Mail anfordern:  stud-sekretariat@uv.rub.de 

Weitere Fragen?

Das Referat für Infrastruktur hilft dir gerne weiter!

Deine Fragen kannst du ebenfalls gerne richten an verkehr@asta-bochum.de

Alle Angaben ohne Gewähr!